Schnellkomposter Test 2018

Schnellkomposter die 7 Besten im Vergleich.

Aktualisiert: 2. November 2018

Wie auch beim Thermokomposter ist der Schnellkomposter ist die geschlossene Variante eines offenen Komposthaufens, den man sonst aus einem Garten kennt. Durch diesen kann man eine schnellere Kompostierung des Materials ermöglichen. Der Schnellkomposter hat seinen Platz des Öfteren im Garten, wo man die gesamten Küchenabfälle kompostieren kann. Man erhält demnach einen natürlichen Dünger, wie bei einem großen Freiluftkomposthaufen eben auch. Wichtig für eine gut ablaufende Kompostierung ist es jedoch, dass man einen guten Standort des Behälters wählt. Dies ist in einem Schnellkomposter Test ebenso wichtig gewesen. Er darf daher nicht aus Asphalt oder anderem stehen, damit Würmer, Asseln und sogar die Mikroorganismen durch die kleinen Öffnungen im Boden in den Behälter gelangen. Dies ist besonders wichtig, damit sich die Küchenabfälle zersetzen lassen. Der Schnellkomposter ist im eigenen Garten einfach perfekt geeignet. Dieser bringt demnach auch einige Vor- und Nachteile mit, welche die Kaufentscheidung für einen Schnellkomposter erleichtern sollen.

Juwel Aeroplus 6000 Juwel Aeroplus 6000
Lawn & Patio Schnellkomposter 380 Lawn & Patio Schnellkomposter 380
Graf 628001 Komposter Eco-Master Graf 628001 Komposter Eco-Master
Prosperplast 800 Komposter Prosperplast 800 Komposter
Komposter black 800 Komposter black 800
Graf Thermo-King Graf Thermo-King
GRAF 600012 Komposter GRAF 600012 Komposter
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Juwel Aeroplus 6000 Juwel Aeroplus 6000
Lawn & Patio Schnellkomposter 380 Lawn & Patio Schnellkomposter 380
Graf 628001 Komposter Eco-Master Graf 628001 Komposter Eco-Master
Prosperplast 800 Komposter Prosperplast 800 Komposter
Komposter black 800 Komposter black 800
Graf Thermo-King Graf Thermo-King
GRAF 600012 Komposter GRAF 600012 Komposter
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Juwel Aeroplus 6000
Lawn & Patio Schnellkomposter 380
Graf 628001 Komposter Eco-Master
Prosperplast 800 Komposter
Komposter black 800
Graf Thermo-King
GRAF 600012 Komposter
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,2 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

37+
25+
11+
13+
10+
9+
10+

Komposter-Typ

Sch­nell­kom­poster
Schnellkomposter
Schnellkomposter
Schnellkomposter
Schnellkomposter
Thermokomposter
Schnellkomposter

Material

Kunst­stoff
Kunststoff
Kunststoff
Kunststoff
Kunststoff
Kunst­stoff
Kunststoff

Fassungsvermögen

650 Liter
380 Liter
450 Liter
800 Liter
800 Liter
640 Liter
280 Liter

Besonderheit

Mehr­kam­mer­system
2 Klappen zur Humus Entnahme
Dekel mit Windsicherung
inkl. Erweiterungsmodul
Witterungsbeständig
Boden­gitter optional erhält­lich
Ein-Hand-Bedienung

Deckel

Bodengitter

Maße (Höhe x Breite x Länge)

105 x 79 x 79 cm
83 x 72 x 72 cm
70,1 x 70,1 x 102,1 cm
82 x 22 x 60 cm
83 x 135 x 72 cm
104 x 80 x 80 cm
80 x 80 x 88,9 cm

Vorteile

  • beson­ders ein­fache Hand­ha­bung
  • sehr stabil
  • kaum Geruchs­ent­wick­lung
  • schneller Aufbau
  • Hohe Wärmeentwicklung im Innern
  • Wetterbeständig bis: -45 °C | +55°C
  • sehr stabil
  • schneller Aufbau
  • beson­ders ein­fache Hand­ha­bung
  • verschließbarer Deckel
  • 4 Entnahmeklappen
  • hohe Lebensdauer
  • Witterungsbeständig
  • leicht aufzustellen
  • hohes Fassungsvermögen
  • sch­neller Aufbau
  • sehr stabil
  • sehr stabil
  • geringes Gewicht
  • gelochte Bodenplatte

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Schnellkomposter-Vergleich gefallen?
21+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Schnellkomposter-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Um einen perfekten Komposter für sich kaufen zu können, ist es sinnvoll den Schnellkomposter Test aus dem Internet als Hilfe heranzuziehen. Dort kann man die ein oder anderen Angebote erhalten und sich selbst ein Bild machen. Schließlich ist ein Schnellkomposter selbst für den Balkon geeignet.

  • Gleichzeitig eignet sich der Schnellkomposter ideal für den eigenen Garten. Wer schnell eine Verrottung der Materialien erzielen möchte, ist mit einem Schnellkomposter garantiert gut aufgehoben. Generell funktioniert dieser genauso, wie der Thermokomposter auch.

  • Wer sich einen Schnellkomposter kaufen möchte kann dies von den unterschiedlichsten Herstellern machen. Diese bieten die einzelnen Modelle bereits in ihrem Online Shop an, sodass man den ein oder anderen Euro garantiert spart. Es ist daher sinnvoll die Modelle und Angebote miteinander zu vergleichen.

Schnellkomposter

1. Was ist ein Schnellkomposter und wie funktioniert dieser?

Vorteile

  • der Schnellkomposter braucht nur einen geringen Platz
  • der komplette Vorgang geht bereits in einem Schnellkomposter Test deutlich schneller
  • die Geruchsbildung durch den Kompost wird eingeschränkt
  • Eigenwärmedämmung funktioniert von alleine

Nachteile

  • man muss darauf achten, dass das Kompostmaterial richtig geschichtet ist
  • bei einigen Modellen schwer, das fertige Humus aus dem Behälter zu nehmen

Es gibt mittlerweile schon Schnellkomposter, die über ein Mehrkammersystem verfügen. Das bedeutet, dass man dort gleich zwei Komposter reifen lassen kann. Man muss daher nicht die ganze Zeit darauf warten, bis das Humus fertig ist. Grundsätzlich geht es bei einem Schnellkomposter, wie der Name bereits sagt, deutlich schneller, als bei den anderen Kompostarten. Bei einer sorgsamen Schichtung ist der Schnellkomposter genau das richtige für den Garten. Schließlich spart er auch noch reichlich an Platz. Auch der Inhalt verrottet sehr schnell, was man mit einem üblichen Komposthaufen nicht erreichen kann.

2. Welche Arten von Schnellkompostern gibt es?

Ein Schnellkomposter Test weiß zu berichten: Je nachdem, was im Garten an Abfall anfällt gibt es verschiedene Arten von einem Schnellkomposter, die man dahingehend nutzen kann. Der Kompost kann schließlich verschiedene Größen mit sich bringen, sodass man genau ausmessen sollte, wo er seinen Platz finden kann. Es gibt demnach zwei verschiedenen Arten von Schnellkomposter, die man kaufen kann. Beide bringen die ein oder anderen Vor- und Nachteile mit sich. Bei der Auswahl der richtigen Schnellkomposter Art muss man zunächst auch für sich selbst entscheiden, was einem mehr zusagt.

Offener Schnellkomposter: Der offene Komposter ist kinderleicht anzulegen und lässt sich gut durchmischen. Diese Form des Schnellkomposter findet man sehr häufig in den Gärten. Schließlich ist de Humusbildung dort einfach perfekt, sodass man sich keine Gedanken machen muss. Man darf nur nicht vergessen, dass der offene Schnellkomposter an allen Seiten zugänglich ist.

Geschlossener Schnellkomposter: Natürlich gibt es auch geschlossene Geräte in einem Schnellkomposter Test, die selbstredend mit einem Deckel versehen sind. Alle Komposter mit einem Deckel eignen sich schließlich für einen schnellen Verrottungsprozess. Außerdem hat man damit nicht einmal Umschichtungsarbeiten und kann den Kompost einfach entnehmen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Geruchsbildung eingeschränkt wird.

Wer sich daher die Frage stellt, ob ein offener oder geschlossener Schnellkomposter besser geeignet ist sollte schauen, welchen Verwendungszweck dieser mitbringen muss. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen, was den Komposter angeht. Wer im Garten eher die kleinen Mengen an Bioabfall kompostieren ist mit eine geschlossenen Komposter sehr gut bedient. Mit diesem kann man ebenso den ein wenig Humus erzeugen. Meistens gibt es diese Schnellkomposter ebenso in verschiedenen Größen. Außerdem muss man einen Schnellkomposter nicht einmal mehr umsetzen, was dem Gärtner an sich Arbeit erspart.

Für größere Mengen an Küchenabfällen sollte man einen Mehrkammer Schnellkomposter nutzen. Dieser hat die gleichen Funktionen und ist lediglich mit einer Kammer mehr versehen, was sich außerdem auch in einigen Schnellkomposter Test zeigt. So ein Komposter ist daher eine sehr gute Möglichkeit, um eine schnelle Kompostierung zu erreichen.

3. Darauf ist beim Kauf laut einem Schnellkomposter Test zu achten

Bevor es an den Kauf eines Schnellkomposters geht sollte man einige Dinge beachten. In einem Schnellkomposter Test oder direktem Preisvergleich kann man die wichtigsten Kaufkriterien direkt klären. Einer der wichtigsten Faktoren in dem Bereich ist unter anderem das Material. Es gibt einige Komposter die zu günstigen Preisen angeboten werden und unterschiedliche Materialien bieten. Die Modelle aus Kunststoff eignen sich generell am besten, da sie eine gewisse Langlebigkeit mit sich bringen können. Doch auch Metall ist ein gutes Material für einen Komposter.

Bevor man weiterhin den passenden Komposter kauft muss man ebenso auf das Fassungsvermögen achten. Wer schon öfter Biomüll in einer Tonne gesammelt hat, hat einen guten Überblick, was im Haushalt anfällt und kann den Schnellkomposter in der richtigen Größe bestellen. In dem Fall kann man folgende Faustregel benutzen: Der Rasenschnitt von etwa 300 m² passt in einen Komposter von 300 Liter. Sollten dazu noch weitere Abfälle, wie unter anderem Schnittgut von Sträuchern oder andere Gartenabfälle kommen, sollte man schon einen größeren Komposter mit einem Fassungsvermögen zwischen 600 bis 800 Liter kaufen. Manchmal hilft es auch, gleich mehrere Komposter aufzustellen.

Des Weiteren kommt das passende Zubehör dazu, welches man wählen kann. Hierzu gibt es natürlich auch gewisse Informationen in einigen Schnellkomposter Test: Die ein oder anderen Markenhersteller bieten eine Reihe an Zubehör an, welches man für den Schnellkomposter nutzen kann. Ein schließender Deckel oder sogar zusätzliche Bodengitter bieten Schutz vor Nagetieren und anderen.

Ebenso sollte man darauf achten, dass man das richtige in seinen Schnellkomposter packt. In einen Schnellkomposter dürfen Grünschnitt, Pflanzenabfälle, Laub, Biomüll, Einstreu von Kleintieren und auch Rasenschnitt, der gut gelockert ist. Je bunter die Mischung ist, umso besser ist der Verrottungsvorgang. Je besser der Verrottungsvorgang umso besser ist die Kompostqualität. Grünes Pflanzenmittel sollte sich mit trockenem Material abwechseln. Außerdem locken Teebeutel und Kaffeesatz die Würmer an, was sich positiv auf den Kompostierungsvorgang auswirken kann. Nach wenigen Wochen ist die unterste Lage schließlich schon gereift und kann einfach entnommen werden. Vieles der oben genannten Informationen finden sich in Komposter Tests wieder.

3.1. Was kann man mit der reifen Komposterde machen?

Komposterde aus dem Schnellkomposter

Frische Komposterde aus dem Schnellkomposter für das Einpflanzen von Blumen.

An der dunklen Farbe und der Krümelstruktur kann man die reife Komposterde erkennen. Die humusreiche Erde besitzt viele wichtige Nährstoffe, die pur angewendet, besonders empfindlichen Pflanzen schaden können. Deshalb kann man den fertigen Kompost immer mit anderer Erde oder sogar Sand mischen. Das Verhältnis sollte bei 50:50 liegen. Außerdem sollte man sich im Vorfeld informieren, welche Pflanzen mit der frischen Komposterde gedüngt werden können. Es gibt schließend auch im Garten einige Pflanzen, wie unter anderem Salat und Radieschen, die die Humuserde einfach nicht mögen. Um dies zu erreichen ist eine Kompostsieb notwendig.

4. Hersteller und Marken

  • Garantia
  • Neudorff
  • KHW
  • Prosperplast
  • Remaplan

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Schnellkomposter

Finden Ratten ihren Weg in einen Schnellkomposter?

Besonders bei Essensresten in einem Komposter kann es passieren, dass Ratten angelockt werden. Dies ist bei den offenen Kompostern des öfteren der Fall. Ratten werden alleine durch Fleisch, Fisch und Milchprodukte angelockt. Man sollte daher auf keinen Fall Essensreste auf den Kompost legen. Sobald die Tiere das erste Mal die Lunte gerochen haben und sich auch noch wohlfühlen, ist es sehr schwer sie wieder loszuwerden. Am besten eignen sich daher Komposter mit einem Deckel. Die meisten Schnellkomposter haben sogar einen Deckel, sodass man sich keine Sorgen machen muss. Es ist weiterhin darauf zu achten, dass unterhalb ein Gitter angebracht ist, damit die Ratten nicht unten drunter krabbeln können.

Kann man einen Komposter auch selber bauen?

Natürlich kann man den gewünschten Komposter selbst bauen. Im Internet gibt es eine Vielzahl an Anleitungen und Videos, auf denen genau erläutert ist, wie man den Kompost in wenigen Schritten selber bauen kann. Meistens bestehen die einzelnen Teile aus Holz. Die meisten Holz Komposter sind zum Zusammenstecken, sodass es nicht einmal schwer ist, diesen selbst zu bauen. Wer daher eine genaue Anleitung möchte, sollte sich im Internet umschauen. Es ist jedoch eindeutig schwerer, einen Schnellkomposter zu bauen. Dies ist oftmals nicht möglich, da dieser aus Kunststoff besteht.

Wie teuer ist ein Schnellkomposter?

Je nachdem, welches Fassungsvermögen der Schnellkomposter haben soll gehen die Preise ab 30 € los. Je größer das Fassungsvermögen, sprich je größer der Schnellkomposter, umso teurer sind die Modelle auch. Hinzu kommt, von welchem Hersteller man seinen Schnellkomposter kaufen möchte. Es gibt einige Markenhersteller, bei denen man eine ausgezeichnete Qualität bekommt und wo die Schnellkomposter einfach ihren Preis haben. Jedoch kann man bei diesen Modellen immer von einer guten Langlebigkeit ausgehen.

Wo kann ich einen Schnellkomposter kaufen?

Grundsätzlich kann man den Schnellkomposter im Internet oder sogar Baumarkt kaufen. Wer jedoch den ein oder anderen Euro sparen möchte sollte sich im Internet umschauen und einen Schnellkomposter Test oder sogar Vergleich zur Rate ziehen. Dort bekommt man schließend alle wichtigen Informationen, sodass die Kaufentscheidung leichter fallen wird.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Juwel Aeroplus 6000
Juwel Aeroplus 6000
37+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Lawn & Patio Schnellkomposter 380
Lawn & Patio Schnellkomposter 380
25+
Abstimmungen
Zum Angebot »