Komposter aus Holz – Die richtige Auswahl und Benutzung

Aktualisiert: 1. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Ein Komposter Holz basierend ist mittlerweile absolut keine Seltenheit mehr. Es gibt viele Hersteller, die einen Kompost aus diesem Material in den verschiedensten Größen anbieten. Es gibt demnach einige Vorteile, die man bei dem Material erhalten kann, wenn man einen solchen Komposter kauft.

  • Die meisten Komposter Holz basierend sind als Stecksystem erhältlich. Das bedeutet, dass man diese Modelle Auf- und Abbauen kann, wenn man es möchte. Daher bevorzugen viele Gärtner diese Modelle.

  • Wer einen Komposter Holz basierend kaufen möchte sollte sich einen Testbericht durchlesen, der einem genau zeigen kann, welche Modelle derzeit die besten sind. Schließlich kommt es bei der Wahl des richtigen Komposters ebenso darauf an, wie viel Platz man im eigenen Garten hat.

Komposter aus Holz

1. Die Vorteile eines Holz Komposters

Oftmals besitzen die Kunststoffkomposter eine lediglich kleine Seitenöffnung, aus denen man den Kompost nur durch ständiges Bücken oder mit einer Schubkarre befüllen lässt. In einem Komposter aus Holz ist es deutlich einfacher und besser. Dies geht vor allem dann besser, wenn die Latten des Kompostes abgemacht werden können.

Selbst das Befüllen ist dort leichter. Beim Thermokomposter kaufen hat unter anderem einen Deckel, der bei vielen Modellen mit einer Hand festgehalten werden muss, wenn man den Kompost befüllen möchte. Beim Befüllen bleibt dann nur eine Hand übrig. Generell ist es vorteilhafter, wenn man zwei Hände hat, um den Kompost zu befüllen. Aufgrund dessen ist es deutlich leichter, einen Holz Kompost zu nutzen, der die eigentlichen Arbeiten unterstützt.

2. Der Rottprozess innerhalb eines Komposter Holz basierend

Es dauert in der Regel zwar etwas länger, doch trotz alledem bleibt der Rottvorgang in einem Holzkomposter weitgehend erhalten. Die nötige Feuchtigkeit, die man dazu braucht bringt der Regen mit sich. Das Wasser sickert automatisch in den Boden. Ein durchlässiges Erdreich ist bei einem Holz Komposter Test jedoch sehr wichtig. Ein nach und nach bestückter Komposter aus Holz erreicht allerdings niemals die Hitze, die zum Beispiel ein Schnellkomposter erreichen kann. Dementsprechend dauert die Zersetzung einige Zeit mehr.

Dafür kann man bei einem Holzkomposter nach ein paar Monaten von vielen kleinen Helfern ausgehen. Springschwänze, Asseln und viele andere kleine Lebewesen fühlen sich in einem halbfertigen Kompost wohl. Wer dann auch noch Kompostwürmer einsetzt kann den eigentlichen Vorgang zügig beschleunige. Der gewöhnliche Gartenwurm erscheint zumeist erst dann, wenn der Kompost bereits einen fortgeschrittenen Reifegrad mitbringen kann.

Allerdings gibt es noch weitere Möglichkeiten um zu testen ob der Kompost bereits fertig ist. Sobald man Kressesamen auf den Kompost streut und man sieht, dass dieser nach drei Tagen anfängt zu keimen, ist das ein gutes Zeichen für die perfekte Komposterde. Hat der Kompost dann seinen Reifegrad erreicht, sollte er nicht im Holzkomposter bleiben, da er dort wertvolle Inhaltsstoffe verlieren kann.

Wer allerdings viel Haus- und Gartenabfälle hat, sollte eine Überlegung anstellen und sich einen Schnellkomposter kaufen.

3. Der Holzkomposter als Schmuckstück im Garten

Als besonders vorteilhaft erweisen sich gleich zwei Komposter im eigenen Garten, die nicht unbedingt nebeneinanderstehen müssen. Während man den einen Holz Komposter fortwährend befüllen kann, kann der andre in Ruhe reifen. Auf der halbfertigen Komposterde gedeihen zum Beispiel auch Kürbisse und Gurken hervorragend. Sie lassen ihre langen Triebe einfach vom Kompostbehälter runterhängen. Die gelben Blüten ergeben mit dem grünen Laub einen hübschen Anblick, den man auf beiden Holz Kompostern genießen kann.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Holzkomposter

Kann ich einen Komposter Holz basierend selber bauen?

Viele Menschen stellen sich oftmals die Frage, ob man einen Holzkomposter direkt selber bauen kann. Dies ist jederzeit möglich. Man kann sich bereits im Internet die ein oder anderen Anleitungen anschauen und den Komposter nachbauen. Wichtig ist einfach, dass man das richtige Holz dafür verwendet, damit der Kompost in der Qualität gut ist. Andere Hersteller wiederum bieten ebenso einen Holz Kompost zum selbst zusammenbauen an.

Ist ein Komposter Holz basierend teuer?

In der Regel ist ein Holz Kompost nicht einmal teuer. Einen günstigen Komposter bekommt man bereits ab 15 € im Baumarkt. Die Preise gehen natürlich stark nach oben. Es kommt immer darauf an, von welchem Hersteller man den Kompost aus Holz kauft und vor allem, welche Größe dieser hat. Die meisten Modelle werden jedoch in einem normalen Stecksystem angeboten und sind mit nur wenigen Handgriffen aufzubauen.

Wo kaufe ich meinen Kompost Holz basierend?

Generell bietet das Internet viele interessante Komposter aus Holz an. Doch auch im Baumarkt gibt es eine große Auswahl, an die man sich halten kann. Man sollte jedoch die Angebote miteinander vergleichen.

Inhaltsverzeichnis
  1. 1. Die Vorteile eines Holz Komposters
  2. 2. Der Rottprozess innerhalb eines Komposter Holz basierend
  3. 3. Der Holzkomposter als Schmuckstück im Garten
  4. 4. Fragen und Antworten rund um das Thema Holzkomposter
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Juwel Aeroplus 6000
Juwel Aeroplus 6000
37+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,7)
Neudorf DuoTherm
Neudorf DuoTherm
25+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
0
0
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Komposter